Allgemeine Teilnahmebedingungen – Besucher des Berufswegekompass

1. Veranstalter
Veranstalter des virtuellen Berufswegekompasses sind die Wirtschaftsjunioren Aschaffenburg, c/o IHK Aschaffenburg, Kerschensteinerstr. 9, D-63741 Aschaffenburg.

2. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für sämtliche durch den Veranstalter angebotenen Dienstleistungen für die Teilnahme von Besuchern am virtuellen Berufswegekompass.

Soweit der Veranstalter sein Dienstleistungsangebot für den Berufswegekompass künftig erweitert oder ändert, dann gelten diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen auch für künftige oder geänderte Dienstleistungen des Veranstalters.

3. Vertragsbestandteile
Mit Absenden des Anmeldeformulars erkennt der Besucher diese Allgemeinen Teilnahmebedingungen als verbindlich an.

Beim virtuellen Berufswegekompass handelt es sich um eine publikumsoffene virtuelle Messe.

4. Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind nur natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland und das 14. Lebensjahr vollendet haben. Daher fragt der Veranstalter das Alter ab.

Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters zur Teilnahme.

Die Teilnahme ist nicht an Bedingungen geknüpft.

Das BWK-Team behält sich nach eigenem Ermessen vor bestimmte Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise

(a) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen,
(b) bei unlauterem Handeln,
(c) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme oder
(d) bei unangemessenem Verhalten (insbesondere Beleidigungen, Beschimpfungen, Missachtung von Urheberrechten bei Bild und Video).
5. Vertragsschluss (Anmeldung/Anmeldebestätigung)
Eine Anmeldung zur Messe erfolgt online.

Die Anmeldung zum virtuellen Berufswegekompass erfolgt online durch das vollständige Ausfüllen des Anmeldeformulars unter dem Menüpunkt „Registrierung“ und dem Absenden des ausgefüllten Antrages durch Klicken des Buttons „jetzt registrieren“.

Jeder Besucher erhält anschließend automatisiert eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die im Anmeldeformular hinterlegte E-Mail-Adresse.

Mit Bestätigung der Anmeldebestätigung (Verifizierungs- E-Mail) sind die Zugangsdaten freigeschaltet und der Besucher kann sich mit den im Anmeldeformular hinterlegten Zugangsdaten über den Button „Login“ einloggen.

6. Leistungen Veranstalter
Der Veranstalter erbringt folgende Leistungen:

Einräumung eines technischen Zugangs zur virtuellen Messe.

Dem Veranstalter liegt es frei, sein Dienstleistungsangebot nachträglich zu ergänzen, zu erweitern, einzuschränken oder anderweitig abzuändern.

7. Haftung
Der Veranstalter haftet unbeschränkt

(a) bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit;
(b) für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit;
(c) nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie
(d) im Umfang einer vom Veranstalter übernommenen Garantie

Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszwecks ist (Kardinalpflicht), ist die Haftung des Veranstalters der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäfts vorhersehbar und typisch ist.

Eine weitergehende Haftung des Veranstalters besteht nicht.

Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe des Veranstalters.

8. Nutzungsrechte/Urheberrechte
Die Dienstleistungsangebote des Veranstalters und insbesondere die über Aussteller und Referenten zur Verfügung gestellten Dienstleistungen wie zum Beispiel Vorträge, Dokumentationen, Webinare, Videoaufzeichnungen, Tonaufzeichnungen Power-Point-Präsentationen u.a. sind in der Regel marken- oder urheberrechtlich geschützt.

Eine Aufzeichnung, Vervielfältigung, Verbreitung oder sonst gewerbliche Nutzung der Dienstleistungsangebote durch den Besucher ist nicht gestattet, außer sowohl der Veranstalter als auch der jeweilige Aussteller/Referent haben einer solchen Nutzung ausdrücklich eingewilligt.

9. Preise
Die Teilnahme an den Dienstleistungsangeboten des Veranstalters ist für den Besucher kostenlos.

10. Datenschutz
Der Besucher erklärt sein Einverständnis mit der Datenschutzerklärung des Veranstalters. Die Datenschutzerklärung ist unter dem folgenden Link abrufbar: www.berufswegekompass.net/datenschutz

Der Besucher erklärt sein Einverständnis, dass der Veranstalter die im Vertrag/Anmeldeformular angegebenen Kontaktdaten des Besuchers, d.h. Name, Unternehmen und E-Mail-Adresse an die jeweiligen Aussteller übermittelt und dass diese den Besucher per E-Mail kontaktieren und über Produkte und Leistungen aus ihrem Dienstleistungsangebot informieren dürfen.

Darüber hinaus werden keine Kontaktdaten ohne Einwilligung des Besuchers oder die gesetzliche Erlaubnis an andere Dritte übermittelt. Weitergehende personenbezogene Daten werden nicht verarbeitet. Insbesondere werden keine Daten der besonderen Datenkategorien i. S. d. Art. 9 DSGVO verarbeitet.

Gemäß Art. 13 und 15 DSGVO besteht außerdem ein Recht auf Datenberichtigung und –löschung sowie ein Auskunftsrecht der betroffenen Person über die personenbezogenen Daten.

Der Besucher wird hiermit über das Bestehen eines Widerrufsrechts nach Maßgabe von Art. 7 Abs. 3 DSGVO belehrt. Der Besucher hat nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die Einwilligung kann jederzeit schriftlich oder in Textform widerrufen werden.

Der Widerruf ist an folgende E-Mail-Adresse zu richten: info@wj-ab.de

11. Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Aschaffenburg. Soweit gesetzlich zulässig ist dieser Gerichtsstand ausschließlich.

12. Anwendbares Recht
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

13. Salvatorische Klausel
Soweit der Vertrag oder diese Allgemeine Teilnahmebedingungen Regelungslücken enthalten, gelten zur Ausfüllung dieser Lücken diejenigen rechtlich wirksamen Regelungen als vereinbart, welche die Vertragspartner nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen des Vertrages und dem Zweck dieser Allgemeinen Teilnahmebedingungen vereinbart hätten, wenn sie die Regelungslücke gekannt hätten.